Tagung: Ökologische Landwirtschaft in (rechts-)extremen Zeiten

Die Veranstaltung vom 21. bis 22. September zielt darauf ab, ein tieferes Verständnis für Rechtsextremismus und völkische Siedler:innen in der Landwirtschaft zu schaffen. Durch Vorträge, Diskussionen und interaktive Workshops soll ein offener Dialog und die Vernetzung zwischen verschiedenen Akteur:innen gefördert werden.